AGB

Zuletzt geändert: 21.03.2024

PRÄAMBEL

  1. Die myClubs GmbH ("myClubs"), FN 421041d, mit Sitz in Wien, Österreich, und der Geschäftsanschrift Schottenfeldgasse 69/3.1, 1070 Wien, ist Betreiberin der unter https://www.joe-sportpass.at sowie durch die jö.SPORTPASS-App abrufbaren webbasierten Plattform ("jö.SPORTPASS-Plattform"). myClubs vermittelt über die jö.SPORTPASS- Plattform ein Angebot an Sportkursen (z.B. Fitness- oder Yogakurse) diverser „Sportanbieter“, das sind Fitnessstudios, Sportclubs und sonstige Sportstätten, die mit myClubs in Kooperation stehen, sowie den Zugang zu deren Sportanlagen (z.B. Fitnessstudios, Kletterhallen). Das Angebot der Sportkurse bzw. des Zugangs zu Sportstätten wird kurz als „Sportangebot“ bezeichnet. myClubs kann auch selbst die Abhaltung von Sporteinheiten organisieren. Wer sich auf der jö.SPORTPASS- Plattform registriert ("registrierter Nutzer"), kann das Sportangebot aller kooperierenden Sportanbieter einsehen und über verschiedene Filterfunktionen durchsuchen. Mitglieder des jö Bonus Clubs können mit myClubs ein jö.SPORTPASS- Abo abschließen und werden als „jö.SPORTPASS-Mitglied" bezeichnet. jö.SPORTPASS-Mitglieder können das Sportangebot der Sportanbieter im Umfang des jeweils von ihnen ausgewählten jö.SPORTPASS-Abos in Anspruch nehmen.

  2. myClubs ist sohin als Vermittlerin von Abschlüssen einzelner sogenannter „Sportverträge“ zwischen jö.SPORTPASS-Mitgliedern und Sportanbietern über die Inanspruchnahme von Sportdienstleistungen oder die Nutzung von Sportanlagen tätig. myClubs kann aber auch selbst als Sportanbieterin auftreten. In dem Fall kommt der vermittelte Sportvertrag direkt zwischen den jö.SPORTPASS-Mitgliedern und myClubs zustande.

  3. Für die Registrierung auf der jö.SPORTPASS-Plattform, den Abschluss jö.SPORTPASS-Abos und die Inanspruchnahme der im jö.SPORTPASS-Abo enthaltenen Leistungen gelten die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen ("AGB"):

§ 1 KOSTENLOSE REGISTRIERUNG

  1. Nach Auswahl des gewünschten jö.SPORTPASS-Abos kann sich der Verbraucher auf der jö.SPORTPASS-Plattform unter Angabe seiner E-Mail-Adresse und Wahl eines persönlichen Passwortes registrieren und sich so einen persönlichen Zugang zur jö.SPORTPASS-Plattform einrichten. Nach Angabe der E-Mail-Adresse hat der Verbraucher diese durch Klicken auf den Link, der ihm in einem Bestätigungs-E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse zugesendet wird, zu verifizieren. Mit der Verifizierung der E-Mailadresse ist die Registrierung auf der jö.SPORTPASS-Plattform erfolgt.

  2. Die Registrierung auf der jö.SPORTPASS-Plattform selbst ist kostenlos. Durch die Registrierung selbst wird noch kein jö.SPORTPASS-Abo abgeschlossen. Zum Abschluss des jö.SPORTPASS-Abos ist es notwendig, den im Anschluss an die Registrierung folgenden Bestellvorgang abzuschließen.

  3. Der Verbraucher darf sich nur im eigenen Namen registrieren. Er muss volljährig und eine natürliche Person sein. Die Daten, die der Verbraucher bei der Registrierung auf der jö.SPORTPASS-Plattform bekannt gibt, müssen vollständig und richtig sein. Die Registrierung unter einem Pseudonym, einer unvollständigen, falschen oder fremden Anschrift oder E-Mail-Adresse ist nicht zulässig. Die persönlichen Zugangsdaten sind vom registrierten Nutzer vertraulich zu behandeln und dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden. Im Falle einer Änderung der angegebenen Daten, hat der registrierte Nutzer diese ehestmöglich auf der jö.SPORTPASS-Plattform zu aktualisieren. myClubs behält sich das Recht vor, die Registrierung von Nutzern ohne Angabe von Gründen abzulehnen. Die im Zuge dessen übermittelten Daten des Verbrauchers werden in diesem Fall unverzüglich gelöscht.

§ 2 ABSCHLUSS DES jö.SPORTPASS ABOS

  1. Voraussetzung für den Abschluss eines jö.SPORTPASS-Abos ist eine aktive Mitgliedschaft im jö Bonus Club, dem Mitgliedsprogramm der Unser Ö-Bonus Club GmbH („jö Bonus Club“), IZ NÖ-Süd, Straße 3, Objekt 16 in 2355 Wiener Neudorf. Zur Überprüfung des Vorliegens einer Mitgliedschaft des auf der jö.SPORTPASS- Plattform registrierten Nutzers im jö Bonus Club, stellt myClubs im Zuge des Bestellvorgangs des jö.SPORTPASS-Abos über die jö.SPORTPASS-Plattform eine Verknüpfung zwischen dem jö.SPORTPASS-Benutzerkonto des registrierten Nutzers mit seinem persönlichen jö Bonus Club-Benutzeraccounts her. Diese Verknüpfung ist die Voraussetzung dafür, dass der auf der jö.SPORTPASS-Plattform registrierte Nutzer ein jö.SPORTPASS-Abo abschließen und das Angebot der jö.SPORTPASS- Plattform nutzen kann. Durch die Verknüpfung an sich wird noch kein jö.SPORTPASS- Abo abgeschlossen. Das jö.SPORTPASS-Abo wird erst bei Abschluss des vollständigen Bestellvorgangs abgeschlossen. Die Verknüpfung des jö.SPORTPASS-Benutzerkontos des registrierten Nutzers mit seinem jö Bonus Club-Benutzeraccount, ist somit mit keinen Kosten verbunden.

  2. Für die Verknüpfung leitet myClubs den registrierten Nutzer im Rahmen des Bestellvorgangs für ein jö.SPORTPASS-Abo auf die Login-Seite des jö Bonus Clubs weiter, auf welcher sich der registrierte Nutzer mit seinen Anmeldedaten in seinem jö Bonus Club-Benutzeraccount anmeldet. Danach wird der registrierte Nutzer auf die jö.SPORTPASS-Plattform von myClubs zurückgeleitet. Im Zuge der Verknüpfung des jö.SPORTPASS-Benutzerkontos mit dem jö Bonus Club-Benutzeraccount übermittelt der jö Bonus Club den Namen, die Anrede, die Anschrift, die jö-Mitglieds- und Kartennummer sowie den Strichcode der jö-Karte und den Status der Mitgliedschaft des jö Bonus Club-Mitglieds an myClubs.

  3. Nach Herstellung der Verknüpfung wird der registrierte Nutzer auf die jö.SPORTPASS- Plattform von myClubs zurückgeleitet, auf der er den Bestellvorgang für das jö.SPORTPASS-Abo durch Angabe seiner Handynummer, die er zu verifizieren hat, und seiner Zahlungsinformationen abschließen kann.

  4. Mit Durchführung der Bestellung auf der jö.SPORTPASS-Plattform gibt der registrierte Nutzer ein Anbot zum Abschluss eines jö.SPORTPASS-Abos an myClubs ab. Der Abschluss erfolgt mit dem Empfang des Bestellbestätigungs-E-Mails, das myClubs an die hinterlegte E-Mailadresse des registrierten Nutzers sendet. Mit dem Bestätigungs- E-Mail sendet myClubs dem Nutzer die Bestelldaten und einen Link, mit dem er die AGB abrufen und speichern kann. myClubs speichert den Vertragstext. Die Vertrags- , Bestell- und Geschäftssprache ist Deutsch. Ein Anspruch des registrierten Nutzers auf Abschluss des jö.SPORTPASS-Abos besteht nicht.

  5. Das jö.SPORTPASS-Mitglied kann nach Abschluss eines jö.SPORTPASS-Abos die Verknüpfung zu seinem jö Bonus Club-Benutzeraccount jederzeit über die jö.SPORTPASS-Plattform wieder aufheben. Dies hat zur Folge, dass der jö Bonus Club die Entgeltzahlungen für das abgeschlossene jö.SPORTPASS-Abo nicht mehr zu Gunsten des jö Bonus Club-Mitglieds erfasst. Das jö.SPORTPASS-Abo bleibt von der Aufhebung der Verknüpfung des jö Bonus Club-Benutzeraccounts unberührt und weiterhin bestehen. Die Aufhebung der Verknüpfung hat keine Kündigung des jö.SPORTPASS-Abos zur Folge.

  6. Durch Abschluss des jö.SPORTPASS-Abos und Zahlung des vereinbarten, tariflichen Entgelts für den jeweiligen Leistungszeitraum, ist das jö.SPORTPASS-Mitglied berechtigt, die auf der jö.SPORTPASS-Plattform angebotenen Sportangebote in Anspruch zu nehmen.

§ 3 VERMITTLUNGSDIENST UND SPORTANGEBOT

  1. myClubs vermittelt durch die Präsentation der Sportangebote der Sportanbieter auf der jö.SPORTPASS-Plattform den Abschluss einzelner Verträge ("Sportvertrag") über Sportdienstleistungen der Sportanbieter bzw. die Nutzung derer Sportanlagen zwischen jö.SPORTPASS-Mitgliedern und den Sportanbietern. Art und Umfang der Sportangebote der Sportanbieter sind der jeweiligen konkreten Angebotsbeschreibung auf der jö.SPORTPASS-Plattform zu entnehmen. Das den jö.SPORTPASS-Mitgliedern auf der jö.SPORTPASS-Plattform präsentierte Sportangebot eines Sportanbieters kann vom Angebot des Sportanbieters für dessen eigene Kunden – die keine jö.SPORTPASS-Mitglieder sind – abweichen. myClubs kann auch selbst als Sportanbieter auftreten und Sporteinheiten für seine Mitglieder anbieten. Nimmt ein jö.SPORTPASS-Mitglied ein Sportangebot in Anspruch, für das myClubs als Sportanbieter auftritt, kommt der betreffende Sportvertrag zwischen dem jö.SPORTPASS-Mitglied und myClubs zustande.

  2. myClubs ist bestrebt, möglichst viele Sportangebote von Sportanbietern und den Abschluss von Sportverträgen über die jö.SPORTPASS-Plattform zu vermitteln und die Anzahl und Vielfalt der Sportangebote durch die Akquirierung von zusätzlichen Sportanbietern laufend auszubauen. Der Sportanbieter entscheidet selbst darüber, welche Sportangebote er über die jö.SPORTPASS-Plattform anbietet und was der Inhalt der jeweiligen Sportverträge ist. Weiters verwaltet er seine Sportangebote selbst. myClubs kann nur Sportdienstleistungen und Sportanlagen von Sportanbietern vermitteln, die der Sportanbieter über die jö.SPORTPASS-Plattform anbietet. Die Anzahl der jeweiligen Sportverträge, deren Abschluss myClubs vermitteln kann, ist von der Teilnehmerkapazität abhängig, die der Sportanbieter myClubs bekannt gibt.

  3. Die vermittelten Sportverträge zwischen den jö.SPORTPASS-Mitgliedern und den Sportanbietern unterliegen den jeweiligen Vertragsbedingungen der einzelnen Sportanbieter (z.B. Hausordnung, Nutzungsbedingungen, Teilnahme- voraussetzungen oder Allgemeine Geschäftsbedingungen). Die Vertragsbedingungen sind auf der Homepage des jeweiligen Sportanbieters oder vor Ort beim Check-In einzusehen.

  4. Sämtliche vertragliche Ansprüche, Rechte und Pflichten aus einem Sportvertrag bestehen ausschließlich zwischen dem jö.SPORTPASS-Mitglied und dem Sportanbieter. myClubs übernimmt insbesondere keine Gewähr für die Verfügbarkeit des Sportangebots des Sportanbieters, etwa bei ausgebuchten Kursen oder Kursausfall.

  5. Sollte sich der Inhalt eines einzelnen Sportangebots ändern, wie z.B. Terminverschiebungen, Stornierungen, Überbelegung oder Ähnliches, wird myClubs die jö.SPORTPASS-Mitglieder, die eine allfällige Reservierung für das konkrete Sportangebot über die jö.SPORTPASS-App (nur im jö.SPORTPASS-Abo „MOVE PLUS“ möglich) vorgenommen haben, über die Änderungen durch Benachrichtigung in der jö.SPORTPASS-App informieren.

§ 4 CHECK-IN BEI SPORTANBIETERN

  1. Nach Abschluss des jö.SPORTPASS-Abos hat das jö.SPORTPASS-Mitglied die Möglichkeit, sein Foto in sein Benutzerprofil auf der jö.SPORTPASS-Plattform hochzuladen. Lädt das jö.SPORTPASS-Mitglied kein aktuelles Foto seiner Person über die Plattform hoch, muss es bei Inanspruchnahme des Sportangebots, auf Aufforderung des Sportanbieters, diesem seine Identität durch Vorlage eines amtlichen Lichtbildausweises nachweisen. Kann das jö.SPORTPASS-Mitglied seine Identität auf Aufforderung schuldhaft nicht nachweisen, kann es an der Sporteinheit nicht teilnehmen. Die Nutzung des jö.SPORTPASS-Angebots setzt ein internetfähiges Smartphone mit dem Betriebssystem iOS, in der Version 14 oder neuer, oder Android, in der Version 11 oder neuer, samt einer funktionstüchtigen Kamera voraus.

  2. Ein von myClubs vermittelter Sportvertrag zwischen einem jö.SPORTPASS-Mitglied und einem Sportanbieter wird durch den Vorgang des Eincheckens des Mitglieds beim Sportanbieter abgeschlossen ("Check-In"). Der Check-In erfolgt, indem das jö.SPORTPASS-Mitglied direkt vor Ort beim jeweiligen Sportanbieter ein „Ticket“ über das von myClubs in der jö.SPORTPASS-App zur Verfügung gestellte Check-In System erstellt.

  3. Für jedes in Anspruch genommene Sportangebot hat das jö.SPORTPASS-Mitglied einen gesonderten Check-In vorzunehmen. Bei der Nutzung von Sportanlagen (z.B. Squash, Badminton, Fitnessstudio) erfolgt der Check-In binnen eines auf der Plattform definierten Zeitraums. Auch bei der Nutzung von Sportanlagen muss ein Ticket erstellt werden. Jedes jö.SPORTPASS-Mitglied hat vor der Inanspruchnahme eines Sportangebots den Check-In am Standort des Sportanbieters bzw. seiner Sportstätte unter Verwendung der jö.SPORTPASS-App auf seinem Smartphone durchzuführen und ein gültiges Ticket zu erstellen.

  4. myClubs ist berechtigt, die maximale Anzahl von Check-Ins (Besuche von Sportstätten bzw. Inanspruchnahme von Sportangeboten) pro Sportanbieter je Vertragsmonat zu beschränken. Der Vertragsmonat beginnt am Tag des Abschlusses des jö.SPORTPASS-Abos bzw in den darauffolgenden Monaten an jenem Tag, der seiner Zahl nach dem Tag des Vertragsabschlusses entspricht. Der Vertragsmonat endet mit Ablauf des Tages vor dem Beginn des neuen Vertragsmonats. myClubs veröffentlicht die maßgeblichen Bedingungen der Buchungen von Sportangeboten, insbesondere Reservierungsfristen, Stornofristen und Besuchslimits, auf der jö.SPORTPASS-Plattform.

  5. Die vermittelten Sportverträge zwischen den jö.SPORTPASS-Mitgliedern und den Sportanbietern unterliegen den jeweiligen Vertragsbedingungen der jeweiligen Sportanbieter (z.B. Hausordnung, Nutzungsbedingungen, Teilnahme- voraussetzungen oder Allgemeine Geschäftsbedingungen). Die Vertragsbedingungen sind auf den Websites der jeweiligen Sportanbieter oder vor Ort beim Check-In einzusehen.

  6. Sämtliche vertraglichen Ansprüche, Rechte und Pflichten aus einem Sportvertrag bestehen ausschließlich zwischen dem jö.SPORTPASS-Mitglied und dem Sportanbieter. myClubs übernimmt insbesondere keine Gewähr für die Verfügbarkeit des Sportangebots des Sportanbieters, etwa bei ausgebuchten Kursen oder Kursausfall.

  7. Sollte sich der Inhalt eines einzelnen Sportangebots ändern, wie z.B. Terminverschiebungen, Stornierungen, Überbelegung oder Ähnliches, wird myClubs die jö.SPORTPASS-Mitglieder, die eine Reservierung für das konkrete Sportangebot vorgenommen haben, über die Änderungen durch Benachrichtigung in der jö.SPORTPASS-App informieren.

§ 5 NUTZUNG DER jö.SPORTPASS-PLATTFORM

  1. myClubs bemüht sich, die jö.SPORTPASS-Plattform 24 Stunden am Tag und sieben Tage pro Woche für die Nutzung durch jö.SPORTPASS-Mitglieder zur Verfügung zu stellen. Im Falle der Durchführung von Wartungsarbeiten oder bei Auftreten von technischen Störungen kann es vorkommen, dass die jö.SPORTPASS-Plattform vorübergehend nicht zur Verfügung steht. Eine Erstattung des anteiligen oder gesamten tariflichen Monatsentgelts ist bei einem Ausfall der jö.SPORTPASS- Plattform von weniger als 48h pro Monat ausgeschlossen, sofern der Ausfall nicht durch myClubs oder Personen, für die myClubs einzustehen hat, schuldhaft verursacht wurde.

  2. Die jö.SPORTPASS-Plattform ist urheberrechtlich geschützt. Das jö.SPORTPASS- Mitglied darf sie ohne vorherige schriftliche Zustimmung durch myClubs weder benutzen noch verändern. Ebenso sind das Design der jö.SPORTPASS-Plattform und insbesondere deren Inhalte (z.B. Datenbanken, Fotos, Bilder, Videos oder Texte) urheberrechtlich geschützt und unterliegen weiteren Bestimmungen zum Schutz geistigen Eigentums. Sämtliche Immaterialgüterrechte an der jö.SPORTPASS- Plattform stehen myClubs zu, soweit nichts anderes bekanntgegeben ist. Auf der jö.SPORTPASS-Plattform abgebildete Marken und Logos sind möglicherweise markenrechtlich geschützt; die Begriffe und Zeichen "myClubs", "jö Bonus Club" und "SPORTPASS" sind durch verschiedene eingetragene Wort- und Bildmarken geschützt und dürfen ebenfalls ohne vorherige schriftliche Zustimmung der Verfügungsberechtigten weder benutzt noch verändert werden.

  3. Das jö.SPORTPASS-Mitglied räumt myClubs das unentgeltliche, nicht ausschließliche, unwiderrufliche und zeitlich unbefristete Recht ein, sämtliche von ihm auf die Plattform eingestellte Inhalte, innerhalb der Plattform zu verwenden, zu ändern, zu kopieren, zu vervielfältigen, insbesondere diese dauerhaft auf der Plattform zum Abruf bereitzuhalten und öffentlich zugänglich zu machen. myClubs hat das Recht, Beiträge innerhalb der jö.SPORTPASS-Plattform zu verschieben und mit anderen Inhalten zu verbinden. Das jö.SPORTPASS-Mitglied verzichtet hinsichtlich der von ihm auf der jö.SPORTPASS-Plattform eingestellten Inhalte auf sein Recht zur Urheberbezeichnung. Hinsichtlich allfällig eingestellter Inhalte, deren Urheber ein Dritter ist, erklärt das jö.SPORTPASS-Mitglied, den Verzicht des Urhebers auf sein Recht auf Urheberbezeichnen eingeholt zu haben.

  4. Das jö.SPORTPASS-Mitglied hat die Möglichkeit, auf der jö.SPORTPASS-Plattform Bewertungen der in Anspruch genommenen Sportangebote und Sportanbieter abzugeben. Es hat die Bewertungen derart zu verfassen, dass durch deren Veröffentlichung nicht gegen gesetzliche Bestimmungen, insbesondere Strafgesetze, Patent-, Urheber-, Marken- oder Wettbewerbsgesetze, verstoßen oder eine sonstige Ordnungswidrigkeit begangen wird. Bewertungen dürfen nicht irreführend, beleidigend, drohend, rassistisch, diskriminierend, missbräuchlich, rufschädigend, pornographisch, obszön oder vulgär sein. Ebenso darf es sich bei den abgegebenen Bewertungen weder um sich wiederholende Massenbeiträge mit gleichem oder werbendem Inhalt handeln, noch um solche Beiträge, die geeignet sind, den technischen Betrieb der jö.SPORTPASS-Plattform zu erschweren bzw deren Verfügbarkeit nachteilig zu beeinträchtigen.

  5. Die Verwendung personenbezogener Daten anderer jö.SPORTPASS-Mitglieder oder außenstehender Dritter ist jö.SPORTPASS-Mitgliedern nur mit ausdrücklicher Genehmigung der betroffenen Personen gestattet.

  6. myClubs ist berechtigt, Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen oder gegen diese AGB verstoßen, nach freiem Ermessen zu löschen.

§ 6 DIE EINZELNEN jö.SPORTPASS-ABOS

  1. Für die Nutzung der jö.SPORTPASS-Plattform zur Inanspruchnahme der darauf enthaltenen Sportangebote wird dem jö.SPORTPASS-Mitglied das bei Abschluss des jö.SPORTPASS-Abos vereinbarte Entgelt verrechnet. Im Folgenden werden die Inhalte der jö.SPORTPASS-Abos „MOVE“ und „MOVE PLUS“ beschrieben.

  2. In allen jö.SPORTPASS-Abos zahlt das jö.SPORTPASS-Mitglied je Vertragsmonat das tarifliche Entgelt in gleichbleibender Höhe und ist damit berechtigt, die jö.SPORTPASS-Plattform zu nutzen und täglich ein Sportangebot (Check-In), das im jeweiligen Tarif zur Verfügung steht, in Anspruch zu nehmen. Eine Beschränkung der maximalen Check-Ins (Besuche) pro Sportanbieter je Vertragsmonat ist möglich.

  3. myClubs veröffentlicht die im jö.SPORTPASS-Abo enthaltenen Sportangebote, die im Vertragsmonat genutzt werden können, auf der jö.SPORTPASS-Plattform. Ebenso gibt myClubs allfällige Buchungsbeschränkungen, die für jedes Sportangebot individuell definiert sein können, samt Angebots- bzw. Kursbeschreibung auf der jö.SPORTPASS-Plattform bekannt. Für die Inanspruchnahme zusätzlicher Leistungen des Sportanbieters, die nicht im jeweiligen Sportangebot enthalten sind, kann ein zusätzliches Entgelt anfallen, das das jö.SPORTPASS-Mitglied beim Check-In direkt an den Sportanbieter zu entrichten hat.

  4. Das jö.SPORTPASS-Mitglied kann zwischen den jö.SPORTPASS-Abos „MOVE“ und „MOVE PLUS“ auswählen. Diese unterscheiden sich in der Auswahl und Anzahl der Sportanbieter und Sportangebote, die im Rahmen des jeweiligen jö.SPORTPASS- Abos in Anspruch genommen werden können, sowie im Funktionsumfang. Die im jeweiligen jö.SPORTPASS-Abo enthaltenen Sportangebote können bereits vor Abschluss des jö.SPORTPASS-Abos auf der Website https://www.joe-sportpass.at eingesehen werden. Für jö.SPORTPASS-Mitglieder ist eine aktuelle Liste der Sportangebote des eigenen, abgeschlossenen jö.SPORTPASS- Abos jederzeit auf der jö.SPORTPASS-Plattform einsehbar.

  5. Für das jö.SPORTPASS-Abo " MOVE" gilt Folgendes:

    Die im jö.SPORTPASS-Abo „MOVE“ enthaltenen Sportangebote sind nicht reservierungspflichtig und können, freie Kapazitäten vorausgesetzt, jederzeit während der Öffnungszeiten des jeweiligen Sportanbieters in Anspruch genommen werden.

  6. Für das jö.SPORTPASS-Abo "MOVE PLUS" gilt Folgendes:

    1. Zusätzlich zu den nicht reservierungspflichtigen Angeboten des jö.SPORTPASS-Abos „MOVE“ stehen im jö.SPORTPASS-Abo „MOVE PLUS“ auch reservierungspflichtige Sportkurse im Sportangebot zur Verfügung. Die Teilnahme an solchen reservierungspflichtigen Kursen setzt eine Reservierung voraus, die über die jö.SPORTPASS-App zu tätigen ist.

    2. Ist eine Reservierung erforderlich, wird dies auf der jö.SPORTPASS-Plattform entsprechend ausgewiesen. Reservierungen können innerhalb der auf der Plattform angegebenen Stornofrist kostenlos storniert werden. Hat ein jö.SPORTPASS-Mitglied eine vorgenommene Reservierung nicht rechtzeitig storniert und nimmt es die Leistung eines Sportanbieters, trotz verbindlicher Reservierung, nicht in Anspruch, so kann myClubs eine „Reservierungssperre“ für eine Dauer von bis zu sieben Tagen über das jö.SPORTPASS-Mitglied verhängen.

    3. Informationen zur Reservierungssperre:

      1. Hat ein jö.SPORTPASS-Mitglied eine vorgenommene Reservierung nicht rechtzeitig storniert und nimmt das jö.SPORTPASS-Mitglied aus Gründen, die dem jö.SPORTPASS-Mitglied zuzurechnen sind, trotz verbindlicher Reservierung, die Leistung des Sportanbieters nicht in Anspruch oder führt den erforderlichen Check- In aus Gründen, die ihm schuldhaft zuzurechnen sind, nicht ordnungsgemäß durch ("No-Show"), so kann das jö.SPORTPASS-Mitglied für eine Dauer von bis zu sieben Tagen von der Inanspruchnahme weiterer reservierungspflichtiger Sportangebote ausgeschlossen werden ("Reservierungssperre").

      2. Im Falle der Verhängung einer Reservierungssperre informiert myClubs das jö.SPORTPASS-Mitglied über die Reservierungssperre per E-Mail an die von ihm bekanntgegebene E-Mail-Adresse. Für No-Shows werden dem jö.SPORTPASS- Mitglied keine Kosten verrechnet.

      3. Die Nutzung von Sportangeboten ohne Reservierungspflicht ist von der Reservierungssperre nicht betroffen. Das jö.SPORTPASS-Mitglied kann somit weiterhin täglich zahlreiche, auf der jö.SPORTPASS-Plattform als „nicht reservierungspflichtig“ ausgewiesene Sportangebote (z.B. Fitnessstudios) im Rahmen seines jö.SPORTPASS-Abos „MOVE PLUS“ nutzen.

      4. Das jö.SPORTPASS-Mitglied kann der Reservierungssperre über die Support- Funktion in der jö.SPORTPASS-App oder schriftlich per E-Mail an support@joe- sportpass.at widersprechen. myClubs hebt die Reservierungssperre des jö.SPORTPASS-Mitglieds vor Ablauf der 7-Tagesfrist auf und informiert das jö.SPORTPASS-Mitglied per E-Mail über die Aufhebung, wenn das Mitglied darlegt, dass es den No-Show nicht schuldhaft verursacht hat. Eine monetäre Entschädigung für die Dauer einer Reservierungssperre ist ausgeschlossen.

§ 7 ENTGELTZAHLUNGSMODALITÄTEN

  1. Die Bezahlung des Entgelts für die Leistungen der Sportanbieter an die jö.SPORTPASS-Mitglieder aus den vermittelten Sportverträgen erfolgt durch myClubs.

  2. Das monatliche Entgelt für die jö.SPORTPASS-Abos „MOVE“ und „MOVE PLUS“ ist jeweils am ersten Tag des Vertagsmonats fällig. Der Vertragsmonat beginnt am Tag des Abschlusses des jö.SPORTPASS-Abos bzw in den darauffolgenden Monaten an dem Tag, der seiner Zahl nach dem Tag des Vertragsabschlusses entspricht (Beispiel: Bei Kauf des Sportabos am 3.1. erfolgt die nächste Abbuchung am 3.2.).

  3. Das jö.SPORTPASS-Mitglied ermächtigt myClubs das fällige Monatsentgelt zulasten des beim Abschluss des jö.SPORTPASS-Abos angegebenen Zahlungsmittels einzuziehen.

  4. Schlägt der Forderungseinzug für das Monatsentgelt fehl, so hat das jö.SPORTPASS- Mitglied myClubs die dafür anfallende „Charge-Back Fee“ (Bankspesen durch fehlgeschlagenen SEPA-Bankeinzug) zu ersetzen, soweit das jö.SPORTPASS-Mitglied das Fehlschlagen des Forderungseinzugs zumindest leicht fahrlässig verursacht hat bzw nicht nachweislich rechtmäßig verhindert hat. Im Fall einer Rücklastschrift (u.a. mangels erforderlicher Deckung des Girokontos oder der Kreditkarte, zB wegen Erlöschen des Girokontos oder ungerechtfertigten Widerspruchs des Kontoinhabers) ermächtigt das jö.SPORTPASS-Mitglied myClubs, den Einzug der fälligen Zahlungsverpflichtung(en) bis zu drei weitere Male zu veranlassen.

  5. Bei Zahlungsverzug des jö.SPORTPASS-Mitglieds schuldet das jö.SPORTPASS- Mitglied die Verzugszinsen in gesetzlicher Höhe. Des Weiteren verpflichtet sich das jö.SPORTPASS-Mitglied für den Fall des von ihm zumindest leicht fahrlässig herbeigeführten Zahlungsverzugs, myClubs die entstandenen Mahn- und Inkassokosten, soweit sie zur zweckentsprechenden Rechtsverfolgung notwendig sind, zu ersetzen.

  6. Für Gutscheine und Rabattcodes gibt es keine Barablöse. Es besteht kein Anspruch auf Erhalt von Gutschein- oder Rabattcodes.

§ 8 SAMMELN VON Ös

  1. Solange eine Verknüpfung des Benutzerkontos des jö.SPORTPASS-Mitglieds mit seinem jö Bonus Club-Benutzeraccount besteht, werden dem jö Bonus Club-Mitglied während der Dauer seines jö.SPORTPASS-Abos für jeden Vertragsmonat Ö- Bonuspunkte (Ös) auf seinem jö Bonus Club-Punktekonto gutgeschrieben. Bemessungsgrundlage für die Menge der anfallenden Ös ist die Höhe des monatlich bezahlten Entgelts für das jö.SPORTPASS-Abo, wobei ein Euro einem Ö entspricht.

  2. Im ersten Vertragsmonat beginnen das Sammeln und die Gutschrift von Ös erst nach ungenutztem Ablauf der Rücktrittsfrist gemäß § 12 dieser AGB. Am 15. Tag des ersten Vertragsmonats erhält das jö.SPORTPASS-Mitglied Ös in voller Höhe für das gesamte erste Vertragsmonat. Diese werden auch am 15. Tag des ersten Vertragsmonats am jö Bonus Club-Punktekonto gutgeschrieben. In den folgenden Vertragsmonaten entstehen der Anspruch und die Gutschrift von Ös am 1. Tag des Vertragsmonats.

§ 9 jö.SPORTPASS-MITGLIEDSCHAFTSRECHTE NICHT ÜBERTRAGBAR

  1. Sämtliche Rechte des jö.SPORTPASS-Mitglieds aus dem abgeschlossenen jö.SPORTPASS-Abo sind höchstpersönlich und nicht übertragbar. Dem jö.SPORTPASS-Mitglied ist es untersagt, Leistungen von myClubs ohne deren ausdrückliche Zustimmung zu anderen Zwecken als zur Erfüllung der vorgesehenen Zwecke zu nutzen.

  2. Leistungen von myClubs und insbesondere der Zugang zum persönlichen jö.SPORTPASS-Benutzerkonto dürfen weder weiterverkauft, Dritten entgeltlich oder unentgeltlich überlassen oder auf sonstige Weise mit einer Gewinnerzielungsabsicht genutzt werden. Das jö.SPORTPASS-Mitglied haftet gegenüber myClubs für alle, durch die unberechtigte Weitergabe des Zugangs zur jö.SPORTPASS-Plattform entstandenen Schäden.

§ 10 AUSSCHLUSS DES jö.SPORTPASS-MITGLIEDS WEGEN FEHLVERHALTEN

  1. Im Falle eines Verstoßes des jö.SPORTPASS-Mitglieds gegen vertragliche Verpflichtungen, insbesondere dieser AGB, ist myClubs berechtigt, das jö.SPORTPASS-Mitglied abzumahnen und bei fortdauerndem oder wiederholtem Verstoß von der weiteren Nutzung der jö.SPORTPASS-Plattform sowie der Inanspruchnahme der übrigen Leistungen von myClubs auszuschließen, bis das jö.SPORTPASS-Mitglied die Pflichtverletzung beendet bzw. weitere Pflichtverletzungen unterlässt.

  2. Bei schwerwiegendem Verstoß gegen die vertraglichen Verpflichtungen oder, trotz vorheriger Abmahnung, wiederholtem Verstoß des jö.SPORTPASS-Mitglieds, ist myClubs zur außerordentlichen Kündigung des jö.SPORTPASS-Abos aus wichtigem Grund berechtigt. Die außerordentliche Kündigung ist sofort wirksam.

  3. Ein wichtiger Kündigungsgrund liegt insbesondere vor, wenn das jö.SPORTPASS- Mitglied

    • vorsätzlich falsche oder fremde Kontaktdaten angibt,
    • wissentlich seinen persönlichen Zugang zur jö.SPORTPASS-Plattform Dritten zur Verfügung stellt, wobei sich myClubs in diesem Fall auch die Geltendmachung von Schadenersatz vorbehält,
    • schuldhaft mit der Bezahlung des tariflichen Monatsentgelts für zwei aufeinander folgende Vertragsmonate oder eines nicht unerheblichen Teils des Entgelts in Verzug ist,
    • im jö.SPORTPASS-Abo „MOVE PLUS“ wiederholt reservierte Sportangebote nicht in Anspruch nimmt, ohne diese fristgerecht zu stornieren oder
    • ein grobes Fehlverhalten gegenüber Sportanbietern, myClubs oder anderen jö.SPORTPASS-Mitgliedern setzt.
  4. Das jö.SPORTPASS-Mitglied hält myClubs von Ansprüchen Dritter (insbesondere anderer jö.SPORTPASS-Mitglieder oder Sportanbieter), die diesen Dritten aus der vorsätzlichen oder grob fahrlässigen, rechtswidrigen oder missbräuchlichen Nutzung der jö.SPORTPASS-Plattform oder daraus entstehen, dass das jö.SPORTPASS- Mitglied Pflichten aus einem vermittelten Sportvertrag verletzt, schad- und klaglos.

  5. Im Falle einer verhängten Reservierungssperre, eines vorläufigen Ausschlusses oder einer außerordentlichen Kündigung bleiben weitergehende Ansprüche von myClubs unberührt.

§ 11 VERTRAGSDAUER UND KÜNDIGUNG

  1. Grundsätzlich werden die jö.SPORTPASS-Abos auf unbestimmte Zeit abgeschlossen.

  2. Eine Pausierung der jö.SPORTPASS-Abos ist nicht möglich.

  3. Die Kündigung kann für jedes jö.SPORTPASS-Abo unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von sieben Tagen zum Ende des laufenden Vertragsmonats vorgenommen werden. Der Vertragsmonat beginnt am Tag des Abschlusses des jö.SPORTPASS-Abos bzw in den darauffolgenden Monaten an dem Tag, der seiner Zahl nach dem Tag des Vertragsabschlusses entspricht. Der Vertragsmonat endet mit Ablauf des Tages vor dem Beginn des neuen Vertragsmonats (Beispiel: Ein jö.SPORTPASS-Abo wird am 3. Jänner abgeschlossen. Der Vertragsmonat beginnt am 3. Jänner und endet am 2. Februar. Der nächste Vertragsmonat beginnt am 3. Februar und endet am 2. März, usw.).

  4. Für die Kündigungserklärung genügt eine schriftliche Mitteilung an: myClubs GmbH, Schottenfeldgasse 69/3.1, 1070 Wien, per E-Mail an support@joe-sportpass.at oder in der jö.SPORTPASS-App im Chat-Support. Für die Rechtzeitigkeit und Wirksamkeit der Kündigung kommt es nicht auf den Zeitpunkt der Absendung, sondern auf den Eingang der Kündigung bei myClubs an.

  5. myClubs kann jedes jö.SPORTPASS-Abo zum Ende eines jeden Vertragsmonats unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von 30 Tagen kündigen.

  6. Das außerordentliche Kündigungsrecht bleibt den Vertragsparteien unbenommen. Wichtige Gründe der myClubs, die zu einer außerordentlichen Kündigung berechtigen, sind insbesondere die unter § 10 der AGB aufgeführten Pflichtverletzungen des jö.SPORTPASS-Mitglieds. Wichtige Gründe hierfür seitens des jö.SPORTPASS-Mitglieds ist insbesondere eine Verhinderung zur Inanspruchnahme der Sportangebote aus gesundheitsbedingten Gründen.

  7. Mit Wirksamkeit der Kündigung entfallen alle Rechte und Pflichten aus dem jö.SPORTPASS-Abo. Allfällige Schadenersatzansprüche, Rückforderungsansprüche und offene Zahlungsansprüche von myClubs bleiben von der Kündigung unberührt. Im Fall einer Kündigung des jö.SPORTPASS-Abos aus wichtigem Grund durch myClubs wird das anteilige Entgelt für die noch übrigen Tage des Vertragsmonats nicht erstattet.

§ 12 RÜCKTRITTSRECHT DER VERBRAUCHER

  1. Mit Abschluss des jö.SPORTPASS-Abos fordert das jö.SPORTPASS-Mitglied myClubs durch auswählen der Checkbox beim Anmeldevorgang dazu auf, mit der Leistungserbringung noch vor Ablauf der gesetzlichen Rücktrittsfrist zu beginnen. Damit wird myClubs in die Lage versetzt, dem jö.SPORTPASS-Mitglied sofort nach Abschluss des jö.SPORTPASS-Abos Zugang zu sämtlichen Sportangeboten verschaffen zu können.

  2. Das jö.SPORTPASS-Mitglied hat das Recht binnen 14 Tagen ab Abschluss des jö.SPORTPASS-Abos vom Vertrag ohne Angabe von Gründen zurückzutreten. Zur Wahrung der Rücktrittsfrist genügt es, dass das jö.SPORTPASS-Mitglied die Mitteilung über die Ausübung des Rücktrittsrechts vor Ablauf der Rücktrittsfrist absendet.

  3. Folgen des Rücktritts: Wenn das jö.SPORTPASS-Mitglied vom jö.SPORTPASS-Abo zurücktritt, hat myClubs ihm alle Zahlungen, die myClubs von ihm erhalten hat, unverzüglich, jedoch längstens bis zu 14 Tage ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Rücktritt vom Vertrages bei myClubs eingegangen ist. Die Rückzahlung erfolgt durch Gutschrift auf dasselbe Zahlungsmittel, das das jö.SPORTPASS-Mitglied bei der ursprünglichen Transaktion verwendet hat. Alternativ kann myClubs beim jö.SPORTPASS-Mitglied die persönliche Bankverbindung zur Erstattung auf ein österreichisches Bankkonto erfragen. Für die administrative Abwicklung der Rückerstattung fallen dem jö.SPORTPASS-Mitglied keine Kosten an. Tritt das jö.SPORTPASS-Mitglied vom abgeschlossenen jö.SPORTPASS-Abo zurück, nachdem es myClubs im Zuge des Abschlusses des jö.SPORTPASS-Abos aufgefordert hat, noch vor Ablauf der Rücktrittsfrist mit der Vertragserfüllung zu beginnen, und ist myClubs daraufhin dieser Aufforderung nachgekommen, so ist myClubs berechtigt, vom zurückzuzahlenden Entgelt einen Betrag einzubehalten, der im Vergleich zu diesem Entgelt verhältnismäßig den von myClubs bis zum Rücktritt erbrachten Leistungen entspricht: Hierfür wird eine Pauschale von € 9,60 inkl. 20% USt. je bis zum Rücktritt durchgeführten Check In vereinbart, wobei jedoch maximal die Hälfte des tariflichen Monatsentgelts verrechnet wird. Hat das jö.SPORTPASS-Mitglied im Zeitpunkt der Ausübung des Rücktrittsrechts keine Check Ins durchgeführt, behält myClubs kein anteiliges Entgelt ein.

  4. Nach erfolgtem Rücktritt vom jö.SPORTPASS-Abo hebt myClubs die für das jö.SPORTPASS-Mitglied vorgenommene Verknüpfung mit seinem jö Bonus Club- Benutzeraccount auf und löscht sämtliche im Zuge der Registrierung vom Nutzer erhobenen Daten.

Für die Ausübung des Rücktrittsrechts stellt myClubs dem jö.SPORTPASS-Mitglied ein Muster-Widerrufsformular am Ende dieser AGB zur Verfügung. Die Verwendung des Muster-Widerrufsformulars ist für die Ausübung des Rücktritts jedoch nicht verpflichtend.

§ 13 HAFTUNGSBESTIMMUNGEN

  1. myClubs haftet für Schäden des jö.SPORTPASS-Mitglieds nur dann, wenn myClubs oder eine ihr zurechenbare Person den Schaden grob fahrlässig oder vorsätzlich verursacht hat. Diese Einschränkung gilt weder für Personenschäden noch für Schäden, die dem jö.SPORTPASS-Mitglied aus der Verletzung der Hauptleistungspflichten der myClubs aus dem jö.SPORTPASS-Abo (Bereitstellung der Plattform und Vermittlung von Sportverträgen) entstehen.

  2. myClubs übernimmt ausdrücklich keine Haftung für die Erfüllung vertraglicher und sonstiger Pflichten der Sportanbieter gegenüber den jö.SPORTPASS-Mitgliedern. Insbesondere haftet myClubs nicht für die Verfügbarkeit der vertraglichen Leistungen aus den Sportangeboten und etwaige, aus der Inanspruchnahme der Sportangebote entstandenen Schäden, worunter auch Körperverletzungen der jö.SPORTPASS- Mitglieder fallen, die aufgrund der Nutzung der Leistungen des Sportanbieters entstehen.

  3. myClubs haftet für Schäden aufgrund eines Missbrauchs der Zugangsdaten des jö.SPORTPASS-Mitglieds nur bei Vorsatz oder grober Sorgfaltswidrigkeit. Diese Einschränkung gilt nicht für Personenschäden. myClubs haftet nicht für Schäden, die aus der Missachtung von Sorgfaltspflichten von jö.SPORTPASS-Mitgliedern entstehen.

  4. myClubs übernimmt darüber hinaus keine Haftung für Verstöße von jö.SPORTPASS- Mitgliedern gegen gesetzliche Bestimmungen, wie z.B. Wettbewerbsrecht (UWG), Telekommunikationsgesetz (TKG), Markenschutzgesetz (MSchG), etc., im Zusammenhang mit der Nutzung der jö.SPORTPASS-Plattform.

  5. Das jö.SPORTPASS-Mitglied hält myClubs von sämtlichen etwaigen Ansprüchen von Sportanbietern schad- und klaglos, die diese aufgrund von vermittelten Inhalten, Verhaltensweisen und/oder Handlungen des jö.SPORTPASS-Mitglieds im Zusammenhang mit der jö.SPORTPASS-Plattform oder dem -Abo, erheben.

§ 14 ANWENDBARES RECHT

Sämtliche zwischen myClubs und dem jö.SPORTPASS-Mitglied getroffenen Vereinbarungen sowie diese AGB unterliegen ausschließlich österreichischem Recht unter Ausschluss der Kollisionsnormen des IPRG und des UN-Kaufrechts.

§ 15 ÄNDERUNGEN DER AGB UND WIDERSPRUCHSMÖGLICHKEIT

Diese AGB können von myClubs jederzeit ohne Angabe von Gründen geändert werden, wobei solche Änderungen auf der jö.SPORTPASS-Plattform und durch Zusendung einer Benachrichtigung mit einem Link zu den geänderten AGB an das jö.SPORTPASS- Mitglied per E-Mail an seine bekanntgegebene E-Mail-Adresse kundgemacht werden. Widerspricht das jö.SPORTPASS-Mitglied den Änderungen der AGB nicht binnen 30 Tagen ab Zugang der Benachrichtigung schriftlich per E-Mail an support@joe- sportpass.at, so gelten die Änderungen als angenommen. Widerspricht das jö.SPORTPASS-Mitglied den Änderungen der AGB fristgerecht, hat dies die Beendigung des jö.SPORTPASS-Abos zum Ende des Vertragsmonats zur Folge. myClubs klärt das jö.SPORTPASS-Mitglied bei jeder Änderung der AGB darüber auf, dass die Nichterhebung eines Widerspruchs gegen die geänderten AGB binnen 30 Tagen ab Zugang als Annahme der Änderungen gilt.

§ 16 Muster-Widerrufsformular

Muster-Widerrufsformular des jö.SPORTPASS-Abos der myClubs GmbH gem. Anhang I, Teil B FAGG

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück)

  • An:

myclubs GmbH

Schottenfeldgasse 69/3.

A-1070 Wien

per E-Mail: support@joe-sportpass.at

  • Hiermit widerrufe/n ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über die Erbringung der folgenden Dienstleistung: - Bestellt am (*)

  • Name des/der Verbraucher(s)

  • Anschrift des/der Verbraucher(s)

  • Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

  • Datum

(*) Unzutreffendes streichen.